Herzlich Willkommen

Auf dieser Webseite möchte ich Ihnen einen Einblick über meine Person geben.

Ich kandidiere für die Freien Demokraten als Landrat für den Landkreis Passau bei der Kommunalwahl 2020. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir Ihr Vertrauen schenken.

Wie sie vielleicht schon aus der Presse erfahren haben, bin ich kein Vertreter der typischen Politiker-Laufbahn nach dem Motto Kreißsaal, Hörsaal, Plenarsaal. Bereits in meinen jugendlichen Jahren habe ich gelernt, was es bedeutet bei Wind und Wetter in einer hügeligen, ländlichen Gegend mir ein Zubrot zum Taschengeld durch Prospekteverteilung zu verdienen. Neben meiner Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und dem Studium der Informatik über den 2.-Bildungsweg habe ich ca. 10 Jahre nebenbei in der Gastronomie gejobbt. Eine tolle Zeit in der ich gelernt habe, was Wochenendarbeit und das häufig bis spät Nachts bedeutet - sowohl körperlich als auch im Einfluss auf das soziale Umfeld.

Mein später erlernter Beruf war bereits zu Schulzeiten ein sehr dominierender Faktor. Jedes in dem Bereich angebotene Wahlfach wurde genutzt, in praktischen Übungen war ich eine willkommene Unterstützung der jeweiligen Lehrkraft. Da ich daneben aber natürlich auch anderen Hobbys fröhnte und dafür nicht genug Zeit blieb, war damals klar - ich werde Informatiker, das macht mir Spaß und wenn ich mein Hobby zum Beruf mache, dann habe ich mehr Zeit für andere Hobbies und Freunde. Eine Entscheidung die ich nicht bereut habe.

Mein beruflicher Weg führte mich bislang durch verschiedene Stationen, Branchen und Domänen. Näheres können Sie in meinem Lebenslauf nachlesen. Besonders prägend in meiner persönlichen Entwicklung waren hier natürlich meine Stationen als Praktikant im Silicon Valley, meine aktuelle Anstellung bei einem Großkonzern und natürlich der erfolgreiche Aufbau eines mehrfach prämierten Startups von 3 (2 Gründer und kurz danach meiner Wenigkeit) auf bei meinem Ausscheiden zuletzt ca. 50 Mitarbeiter zuvor. Letzteres war eine sehr intensive Zeit von 6 Jahren in der ich nicht nur unglaublich viel gearbeitet habe und dabei in meinem Hauptwirkungsfeld der SW-Entwicklung agiert habe, sondern auch Personalführung im kalten Wasser mit begrenzten finanziellen Mitteln gelernt habe und von Marketing über Unternehmensstrategie bis hin zu juristischen Fragestellungen (ein Faible von mir) quasi überall eingebunden war. Besonders wichtig war mir in der Zeit trotz der zeitlichen Zusatzbelastung die Betreuung von Praktikanten, Bacheloranden und Masteranden und die Mitwirkung im Prüfungsausschuss der IHK Niederbayern für Informatiker (seit 2014), da ich der Meinung bin, dass eine gute Ausbildung extrem wichtig ist und ich dafür auch meinen Beitrag leisten möchte.

Meine ehrenamtliche Vita ist ebenso vielfältig. Seit quasi Geburt an bin ich Trachtler bei den Horiberglern in Alkofen. Zwischenzeitlich war ich aktives Mitglied im Schachclub Vilshofen, einigen Dartvereinen, verschiedenen Chören und Ensembles und im Studium aktives Mitglied der Studierendenvertretung. In dieser hatte ich nicht nur an der deutlichen Reduzierung der Studiengebühren und der Einführung einer einheitlichen Campuscard meinen Beitrag, sondern insbesondere als einer der Hauptorganisatoren des Campusfest mit Fokus auf allem was "unsexy" ist (Finanzen, Bürokratie, Sponsorenakquise, Orga). Dieses entwickelte sich in wenigen Jahren von einem kleinen Sommerfest mit ein paar hundert Besuchern zu einer festen Größe im Regensburger Jahreskalender mit über 5'000 Besuchern - mittlerweile sind es bei seit Jahren regelmäßig traumhaftem Wetter stabil über 10'000. Am ursprünglichen Konzept ein Fest von Studierenden für Studierende ohne Eintritt bei günstigen Preisen wurde bis heute festgehalten.

Und nun also plötzlich Politik und dann auch gleich noch Landrat als quasi Quereinsteiger?  Wieso nicht? Ich bin seit langem politisch interessiert, ich bringe Erfahrung in der Personalführung mit, juristische Sachverhalte und Gesetzestexte schrecken mich nicht ab, Sitzungen zu moderieren habe ich sowohl ehrenamtlich als auch beruflich ausreichend geübt, der Umgang mit Zahlenwerken ist mir genauso vertraut wie mit Menschen, ich bin sehr wissbegierig und will Probleme verstehen damit ich sie auch sinnvoll lösen kann und bin dabei nicht ideologisch getrieben sondern versuche einfach mit gesundem Menschenverstand das Beste draus zu machen.

Deshalb auch mein Wahlslogan: "Mit gesundem Menschenverstand für einen besseren Landkreis!"

Ich kann Ihnen nicht versprechen, dass mit mir alles besser wird. Ich werde jedoch als Ihr Landrat alles im Rahmen der begrenzten Möglichkeiten die dieses Amt mit sich bringt daran setzen, dass sie Ihre Wahl nicht bereuen werden. Zuviel wurde in der Vergangenheit verschleppt oder unzureichend angegangen. Mir geht es nicht um Macht oder persönliche Profilierung. Ich möchte einfach meinen Beitrag dazu leisten, meine Heimat voranzubringen. Unaufgeregt, nüchtern, sachlich, demokratisch und ohne persönliche Befindlichkeiten oder Abhängigkeiten. 

Deshalb die Bitte, machen Sie ihr Kreuz beim Landratskandidaten Josef Freundorfer und auch auf der Kreistagsliste Nr. 6 FDP, Platz 2 und ebenso im Stadtrat Vilshofen.

Ihr Josef Freundorfer

 

Porträtfoto von Josef Freundorfer - Landratskandidat Passau

Logo Freie Demokraten Bund

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.